FilmTipp

Buch zum Film – die Geschichte der Liebe

Die Geschichte der Liebe – so nennt Leopold Gursky seinen Roman, den er im Nazideutschland verfasst, nachdem er sich in seine Nachbarin Alma Mereminski verliebt. Ein paar Jahre des Glücks sind dem jungen Paar beschieden, dann werden sie getrennt – Alma flüchtet in die USA , während Leo in den polnischen Untergrund geht. Jetzt ist Leo ein alter Mann, der nach seinem Sohn sucht und trifft dabei auf die junge Alma, die eine Möglichkeit sucht, die Einsamkeit ihrer Mutter zu lindern.

Ab sofort im Kino, vorab in der Bibliothek erlesen

Kommentar verfassen