Die Wand – Der Film zum Buch

Eine Frau wacht eines Morgens in einer Berghütte auf und findet sich von einer unüberwindbaren unsichtbaren Wand eingeschlossen. Mit einem Hund, einer Kuh und einer Katze stellt sie sich den Herausforderungen ihres neuen Lebens.

Die Ursache dieser Wand bleibt rätselhaft. Die Frau vermutet, dass die plötzlich eingetretene Katastrophe durch eine Geheimwaffe herbeigeführt wurde. Die Frau beginnt ihre Erlebnisse aufzuschreiben, um gegen die Angst anzuschreiben. Sie erzählt anhand ihrer spärlichen Notizen über die Schwierigkeiten des ersten Sommers „hinter der Wand“. Als sie ihren Bericht beendet, ist kein Blatt übrig geblieben und die Frau ist ganz ruhig, denn sie sieht ein kleines Stück weiter. Sie sieht, dass dies nicht das Ende ist. Sie erkennt, dass etwas auf sie wartet.

Der Klassiker von Marlen Haushofer wurde endlich verfilmt und ist ab Mitte Oktober im Kino zu sehen. Vorab zur Einstimmung bereits den Lesegenuss aus der Bibliothek sichern.

2 Gedanken zu „Die Wand – Der Film zum Buch“

Kommentar verfassen