Wunder – Buch zum Film

Der zehnjährige August leidet an einem Gendefekt. Sein Gesicht ist stark entstellt. Seit seiner Geburt musste er oft operiert werden. Eine öffentliche Schule hat er noch nie besucht. Und jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen.
Natürlich ist es sein sehnlichster Wunsch, dort nicht weiter aufzufallen. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn man so
witzig, klug und großzügig ist wie August.

Ab 26. Jänner im Kino, verfilmt mit Julia Roberts und Owen Wilson.
Vorab in der Bibliothek St. Marien erlesen.

Unser Spieletipp des Monats Dezember

DER UNENDLICHE FLUSS

Drei Magier wollen mit ihren Booten die Gruselwesen des Flusses besuchen und ihre Tapferkeit beweisen, indem sie mit den Monstern Fotos machen. Doch der Fluss ist ständig in Bewegung. Helft den Magiern ihr Ziel zu erreichen und so den Auftrag zu erfüllen.

In diesem Spiel fließt alles – selbst das Spielfeld. Ein attraktives Kinderspiel mit innovativem Mechanismus. Denn hier werden nicht die Spielfiguren bewegt, sondern das Spielfeld selbst. Beim „unendlichen Fluss“ wird Geschicklichkeit und Feinmotorik geschult und es ist schon eine Portion Glück dabei.

Mitspieler: 2-4 Spieler
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Spieldauer: ca. 15 min.

FilmTipp – Paddington 2

Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy vor der Tür steht, sucht Paddington nach einem passenden Geschenk. In einem Antiquitäten-Laden findet er ein einzigartiges Bilderbuch, von dem er sofort angetan ist. Doch um sich das leisten zu können, muss der tollpatschige Bär erst mal ein paar Nebenjobs antreten, bei denen das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Und zu allem Überfluss wird auch noch das Buch geklaut! Paddington und die Browns heften sich an die Fersen des Diebs, der offenbar eine ganze Menge von Verkleidungen versteht…

Nach dem erfolgreichen 1. Teil endlich die Vorsetzung.

FilmTipp: Bad Moms – Teil 2

Der Stress hat für die Mütter Amy, Kiki und Carol nicht unbedingt nachgelassen und insbesondere zur Weihnachtszeit will keine so rechte Ruhe in ihr turbulentes Familienleben einkehren.
Zusätzlich meldet sich bei allen drei Frauen die jeweilige Mutter über die Feiertage an. Und das verspricht, neben all der Sorge um den eigenen Nachwuchs, in purem Chaos auszuarten.

Teil 1 kann in der Bibliothek ausgeliehen werden.
Teil 2 ab jetzt im Kino.